12. Dezember 2014

Hut filzen

 

Die Modisterei - das Herstellen individueller Hüte von Hand, war früher besonders für Frauen eine florierende Branche; heute verschwindet sie immer mehr. Die Fachkenntnisse und die Geschicklichkeit sterben dahin mit den Menschen, die damals damit ihren Lebensunterhalt verdienten. Die Techniken, die wir in der Filzausbildung gelernt haben, sind die gleichen, mit denen Hutmacher/innen heute noch arbeiten. Modisten Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, um die Grundtechniken des Hütemachens nachzuarbeiten. Vor allem gilt: Keine Angst von Fehlern! Hüte wurden schon früher je nach Mode umgeformt und neu bearbeitet. Ausserdem bietet ein "missglückter" Hut eine gute Chance für eine besondere Kreation.  

 

Kurse finden im Spycher Handwerk in Huttwil statt mehr Bilder unter

 

  Kurse

 
Kursarbeit von Daniela Rüeg

Greti Thompson kommt immer wieder sehr gerne in meinen Kurse und das mit wie sie sagt stolzen 83 Jahren wirklich Hut ab!!!Ihre herzliche spontane Art kommt bei allen gut an.




Zufrieden

Passt der Hut? oder noch nicht so ganz? der letzte Schliff wird  mit dem Bügeleisen unter Dampf  gemacht.

Hier noch ein wenig zupfen, mit Stecknadeln die Falten fixieren und nochmals ein wenig ändern(...) Greti hat so Ihre klare Vorstellungen von einem Hut.


Absolut ins Schwarze getroffen passt auf Anhieb, ja Naturtalente gibt es immer wieder.

Kathe Marzohl aus Australien zu Besuch am Filzkurs eine tolle kreative Kunstschaffende Person.


Hier folgen Fotos von meinen Hut Kreationen